Rückblick auf das Praktikum – Fazit

Nun möchte ich an dieser Stelle nochmal abschließend auf mein Praktikum zurückblicken, ein paar Gedanken dazu sammeln und mein persönliches Fazit hier niederschreiben.

In meinem Praktikum habe ich viele neue Eindrücke von der Landtagsarbeit und von den Politikern gewonnen. Abgesehen davon, dass es toll war, ein Praktikum in einem historisch so interessanten Gebäude ( siehe Text: „Die Geschichte des Leineschlosses“ ) zu absolvieren, konnte ich viel über die Leitungsgremien ( z.B. Ältestenrat ) lernen und mir einen Überblick über den organisatorischen Aufbau machen ( siehe Text: „organisatorischer Aufbau des Landtages“ ), ich habe mir bewusst gemacht, was für eine bedeutende Stellung der Landtag tatsächlich in Niedersachsen hat, als mir die Aufgaben und Rechte des Landtages vor Augen geführt wurden ( siehe Text: „Aufgaben und Rechte des Landtages“ ). Ebenso konnte ich den Weg der Gesetze über die Ausschüsse und Plenarsitzungen hin zur endgültigen Abstimmung verfolgen ( siehe Text: „Der Weg eines Gesetzes“ / „Die Arbeit der Ausschüsse“ ) Des Weiteren konnte ich gute Einblicke in die Tätigkeit der Abgeordneten und der Bürokraft gewinnen, welche sehr vielfältig sind ( siehe Text: „Die Aufgaben der Landtagsabgeordneten“ sowie „Die Tätigkeit der Mitarbeiter“ ). Weitergehend war ich etwas erstaunt über die so unterschiedlichen Arbeitszeiten und die große Anzahl komplett unterschiedlicher zu erledigender Angelegenheiten im Laufe meiner zwei Praktikumswochen vom 13.01.14 bis zum 24.01.14 ( siehe Text: „Arbeitsalltag“ / „Praktikumsablauf“ ). Weitergehend konnte ich mich über die Finanzierung der Fraktionen ( siehe Text: „Finanzierung der Fraktionen“ ), die Regeln und Auswirkungen des Föderalismus und die Umstellung des Landtagsbetriebes zum papierlosen Landtag ( siehe Text: „Niedersachsen – Land in einem föderalen Bundesstaat“ / „Auswirkungen des Strukturwandels“ ). Interessant waren allerdings auch die Erfahrungen und Gespräche am Rande und außerhalb der offiziellen Termine, sowie eine überraschend kollegiale und freundliche Atmosphäre.

Schlussendlich kann ich sagen, dass ich mich insgesamt gerne an mein Praktikum bei Gabriela Kohlenberg im Landtag erinnere, dass ich viele gute, neue Erfahrungen gemacht habe, und dass ich die Arbeit der Abgeordneten nun besser verstehe, und auch den Eindruck bekommen habe, dass diese Politiker da oben nicht unerreichbare, abgehobene Menschen sind, die sich über alle anderen stellen, sondern, dass sie ganz normale Menschen sind, die durch ihr Mandat eine besondere Verantwortung tragen: trotz des zur Demokratie gehörenden Streits auch zu Kompromissen und Entscheidungen zu kommen!  

Praktikum
von links: Landtagspräsident Bernd Busemann, Julian Alexander Terrero, Gabriela Kohlenberg
Besuch im Büro des Landtagspräsidenten


Positionen


Niedersächsischer Landtag

Aktuelles

Wiederkehrende Straßenausbaubeiträge

...weiterlesen...


Bericht aus dem Landtag
Ausgabe Juni 2017

...weiterlesen...


Wie steht es um die Notfallambulanz am ehemaligen Krankenhaus Springe?
Antwort der Landesregierung auf die Mündliche AnfrageNiedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt hat namens der Landesregierung auf eine Mündliche Anfrage der Abgeordneten Gabriela Kohlenberg und Dr. Max Matthiesen (CDU) geantwortet.

...weiterlesen...


Erhöhung des Rundfunkbeitrags: Gefahr, dass die Öffentlich-Rechtlichen sich immer mehr von der wirtschaftlichen Realität entfernen
Zu den veröffentlichten Vorschlägen der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF), die Haushaltsabgabe (Rundfunkbeitrag) für die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ab 2021 weiter zu erhöhen...

...weiterlesen...


Antwort zur Anfrage 2742 Nachnutzung des ehemaligen Krankenhauses Springe und Unterbringung von Asylbewerbern im Krankenhausgebäude vom 16.10.2015

...weiterlesen...


Antwort zur Anfrage 2849 Notfallambulanz im ehemaligen Krankenhaus Springe vom 12.11.2015

...weiterlesen...


Anfrage gem. § 9 der Geschäftsordnung zur schriftlichen Beantwortung
RegioBus Hannover GmbH - Zukunft des Busbetriebshofs am Standort Eldagsen

...weiterlesen...

Antwort zur Anfrage Regiobus


Landesweiter Aktionstag gegen Lebensmittelverschwendung anlässlich des Tages der Welternährung. Besuch des Biohofes Bartels in Springe

...weiterlesen...